Die Jazz-Legende Django Reinhardt
und der Gipsy-Swing

Eleganz, Melancholie, Schwermut, Freude
und Lebenslust

…all das drückt die Musik des französischen Zigeuners Django Reinhardt aus. Ein Genie auf der Gitarre, den das Schicksal 1928 zunächst aus der Bahn warf – schwer verletzt bei einem Wohnwagenbrand, kämpfte er sich wieder ins Leben zurück – seine linke Hand verstümmelt, zwei Finger verkrüppelt und für die Musik unbrauchbar. Hier beginnt eine unvergleichliche musikalische Karriere.

Er entwickelte eine neue Gitarrentechnik und gründete mit dem Geiger Stephane Grappelli das berühmte „Quintette du Hot Club de France“, mit 2 Gitarren, Violine und Kontrabass. Mit dieser aussergewöhnlichen Instrumentierung entstand ein ganz neuer Sound – Gitarrenjazz in Verbindung von Gipsyfolklore, Valse Musette und Swing der 30er Jahre – swingende europäische Zigeunermusik…

Das Trio „SWING GUITARS“ präsentiert diese lebendige Musik mit Verehrung und Leidenschaft und führt so das Erbe des Meisters Django Reinhardt weiter.
Der unvergleichliche Klang der Akustikgitarren und der warme Ton des Kontrabasses versetzt die Zuhörer in das Paris der 30er Jahre – in die Zeit von Django Reinhardt und Stephane Grappelli.

NEWS UND AKTUELLES

An dieser Stelle informieren wir Sie in Kürze über Aktuelles und Neuigkeiten.